Betriebliche Gesundheitsförderung vor Ort oder online

Gesunde Mitarbeiter für gesunde Unternehmen

Unsere Arbeitswelt befindet sich in einer Phase des grundlegenden strukturellen Wandels. Eine immer weiter um sich greifende Globalisierung, die schnell wachsende Verbreitung neuer Informationstechnologien, eine höhere Arbeitsdichte und immer älter werdende Belegschaften sind nur einige Beispiele hierfür. Die Folge: immer mehr Arbeitsausfälle durch die Auswirkungen von  psychischen Belastungen und Stress.

 

Mit der Durchführung betrieblicher Präventionsmaßnahmen möchte ich Führungskräfte und Angestellte für stressbedingte Krankheiten sensibilisieren. Viele Firmen haben die Bedeutung betrieblicher Gesundheitsförderung bereits für sich erkannt, diese priorisiert und zur  Managementaufgabe gemacht. 

 

In den Stressmanagement Workshops geht es um den Erwerb von Stresskompetenz, Stressresistenz und Resilienz. Die Workshops sind so konzipiert, dass sie als 5- teiliges Kurspaket gebucht werden können, optional auch mit Mentoring über die gesamte Zeit. Jeder Workshop kann jedoch auch einzeln gebucht werden, da Inhalt und Ziel genau definiert sind.

Stressmanagement Baukasten- System

Betriebliche Gesundheitsförderung Stressmanagement, Burnout-Prävention, Entspannungsmethoden
Stressmanagement Workshop Übersicht

Entspannungsmethoden und Entspannungsübungen

Video Stressmanagement- Übungen: Klicken Sie auf das Symbol unten rechts mit den 4 Pfeilen, um den Vollbildmodus zu aktiveren.


Stressmanagement Workshop Teil 1: Selbstorganisation/Selbstmanagement

Im Berufsleben wird es immer wichtiger, die eigenen Ziele klar zu definieren und diese konsequent und selbstbewusst zu verfolgen. Entscheidend ist es hierbei, sich und die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen. Nicht zuletzt tragen Mitarbeiter, die selbst gut organisiert sind zum Erfolg des Unternehmens bei.

Inhalt:
- Selbsteinschätzung und Selbstwert

- Ziele finden, definieren und realisieren

- Kommunikation und Motivation
- die Arbeit ordnen und perfekt organisieren

- Zeit sinnvoll einteilen

- Stärken und Fähigkeiten erkennen und

- Motivation und Inspiration  steigern

 

Ziel:
Das Selbstmanagement im beruflichen Umfeld zu verbessern , Stärken zu erkennen und zu nutzen, die Zeit sinnvoll einzuteilen, die eigene Arbeitsweise zu optimieren und die Arbeitsmotivation zu steigern.

Stressmanagement Workshop Teil 2:  Zeitmanagement

Mit einem optimalen Zeitmanagement ist es möglich, weniger Stunden zu arbeiten und dabei mehr zu erreichen, denn Zeit geht meist verloren, weil eine klare Zielsetzung, Prioritäten und Planung fehlen. Daher gilt es, die vorhandene Zeit besser zu nutzen.

 

Inhalt:

- Zielformulierung und Planung der Aktivitäten

- Persönliche Zielplanung

- Der Biorhythmus

- Störfaktoren

- Das Pareto- Prinzip

- Die Priorisierung von Aufgaben nach dem Eisenhower- Prinzip

- Die 60/40 Regel

- die POMODORO Technik

- Zeitgewinn Möglichkeiten

 

Ziel:

Tägliche Aufgaben ganz einfach organisieren, effektiv und effizient arbeiten und somit und mehr Ergebnisse, Erfolg und Lebensqualität sichern. Zeit gewinnen für andere wichtige Dinge im Leben wie Freizeit, Familie, Freunde und Fitness.

 

Stressmanagement Workshop Teil 3: Persönliches Stressmanagement

Wir wissen mittlerweile, dass Menschen Stress individuell wahrnehmen, also ist ihre Persönlichkeit der Schlüssel zu einer Veränderung der Wahrnehmung einer Belastungssituation. In diesem Workshop arbeiten wir an dem bewussten erkennen,  wo wir selbst ansetzen und etwas verändern können. 

 

Inhalt:

- Wie entsteht Stress entsteht 

- wie wirkt er  sich auf Körper und Seele aus
- welche auftretenden Symptome stehen mit Stress in Verbindung  bzw. können auf Stress zurückgeführt werden 

- welchen Anteil  unsere Gedanken an Stress haben
- wie wir aktiv durch einen Wechsel der Perspektive daran etwas verändern und unsere Gedanken "lenken" können

 

Ziel:

Wir identifizieren persönliche Stressoren bzw. Stressfaktoren und zeigen Möglichkeiten auf, um Stress zu vermeiden, zu reduzieren, besser zu bewältigen und abzubauen, um gesund, fit und leistungsfähig zu bleiben.


Entspannungsmethoden

Bei Zeitdruck, Hektik und Stress ist es wichtig, sich regelmäßig Auszeiten zu nehmen und sich richtig zu entspannen, um nicht psychisch  krank zu werden.

Wählen Sie zwischen:
-  Progressive Muskelentspannung (PMR)

-  Autogenes Training

- Alpha- Entspannungsmethoden


Progressive Muskelentspannung (PMR):
Die Progressive Muskelentspannung ist eine Entspannungsmethode, die zur Stressbewältigung eingesetzt werden kann. 

 

Inhalt:
Bei der progressiven Muskelentspannung lernen die Teilnehmer den Unterschied zwischen Anspannung und Entspannung in der Muskulatur wahrzunehmen. Einzelne Muskelgruppen werden bewusst angespannt und anschließend entspannt. Dadurch ist es  mit der Zeit möglich, vorhandene körperliche Anspannungen zu erkennen und zu lösen.

 

Die Muskelentspannung ist ein körperliche Übung, bei der neben der Entspannung der Muskulatur auch körperliche Anzeichen von Stress, wie innere Unruhe, Nervosität, Herzklopfen oder Zittern zurückgehen, sich die seelische Anspannung verringert und man  so Alltags-Stress-Situationen ruhiger und gelassener gegenüber tritt. Es lockern sich dadurch Körper UND Geist! 

 

Die Muskelentspannung/Muskelrelaxation kann helfen:

- Wohlbefinden und  Körperwahrnehmung zu steigern

- den Geist zu beruhigen

- die Konzentration zu schärfen

- bei Schlafstörungen und Angstzuständen 

 

Autogenes Training:

Das Autogene Training ist eine Entspannungsmethode, die auf Autosuggestion basiert. Die Wirksamkeit von Autogenem Training wurde in vielen Studien nachgewiesen.

Inhalt:

Beim Autogenen Training lernen die Teilnehmer verschiedene Einzelsequenzen, wie z. B. Schwere, Wärme usw., um  sie am Ende zu einer kompletten Übung zusammenfügen zu können.

 

Alpha- Entspannungsmethoden:

Alpha Entspannungsmethoden führen in den sogenannten Alpha Zustand, eine Stufe unseres Bewusstseins, zwischen dem Wachbewusstsein, in dem wir aktiv sind und unser Gehirn sogenannte Beta Wellen produziert und dem schlafen,  indem wir zwischen Theta und Delta Wellen wechseln. Den Alpha Zustand kann man also am besten beschreiben mit dem Zustand kurz vor dem Einschlafen oder kurz nach dem Aufwachen. Wenn wir Alphawellen produzieren sind wir tiefen-entspannt.

 

Inhalt:
Die Teilnehmer lernen 2 Arten von Alpha Entspannung. 1. Das passive zweckfreie entspannen und 2. Aktives zielgerichtetes Gestalten.

 

Das Ziel der Entspannungsmethoden:
Stress besser zu bewältigen und den wertvollen Stress Ausgleich und das angenehme Entspannungsgefühl in den Alltag hinein zu tragen, um ruhiger, entspannter und gelassener zu werden.


Welche Entspannungsmethode ist die Richtige?
Das hängt von der Vorliebe und der Vorstellungskraft der Teilnehmer ab und ob sie eine rein geistige/passive  Methode oder eher eine aktive mit minimalen Bewegungen, bevorzugen. Es gibt hier kein richtig oder falsch, gleichwohl gibt es Methoden, die besser für den Anfang geeignet sind, wenn ein Teilnehmer noch gar keine Erfahrung damit hat.

Burnout Prävention

Erschöpfung ist ein Tabu-Thema, dass sich niemand in unserer Welt, die dominiert wird von Leistung, Fitness, Schönheit, Jugendlichkeit und Erfolg, leisten kann. Daher tun sich viele schwer damit, zuzugeben, dass sie chronisch müde und erschöpft sind und gehen immer wieder über ihre Grenzen, um noch mithalten zu können und nicht zu scheitern. Dabei ist es ganz wichtig, vor sich selbst zuzugeben, dass es so nicht weitergehen kann und sich professionelle Hilfe zu holen, solange gegensteuernde Maßnahmen noch greifen.

Burnout kann zustande kommen, wenn Menschen, die permanent aus der Puste sind, sich keine regelmäßigen Atempausen gönnen, weil der Zusammenbruch des Körpers, ja mehr noch der Zusammenbruch des persönlichen sozialen, wirtschaftlichen und persönlichen Gefüges ihre größte Angst ist. 

Inhalt:

- schleichende Erschöpfung und persönliche Abwehr von Schwächen

- Ursachen des Burnout- Syndroms
- Äußere und innere Faktoren, die einen Burnout begünstigen

- Das Modell der Fundamente

- Systemübersicht des Energiehaushaltes

- Risikogruppen
- Emotionale, soziale, intellektuelle und körperliche Symptome
- Phasen eines Burnout

- Prävention

 

Ziel: 

Selbst zu erkennen, wie gefährdet man für einen Burnout ist, wo man derzeit steht und welche Maßnahmen präventiv ergriffen werden müssen, um sich vor Burnout zu schützen.

 

Hinweis

Die Bausteine sind sowohl als Paket, als auch einzeln buchbar, da jede Stufe ein abgeschlossenes Thema beinhaltet.

TIPP

Optimal: Zum Workshop in der Gruppe  ergänzend individuelle Unterstützung in Form von Einzelstunden buchen!

Wie hoch ist Ihr Stresslevel wirklich? Und wie gefährdet sind Sie? Machen Sie ganz einfach und bequem Ihren persönlichen Stress Test!

Mit der Anmeldung zu den Anti-Stress-News erhalten Sie exklusive Webinar- Einladungen, spannende Tipps und die neuesten Angebote. 

Stress Test mit Auswertung

Stress ist heut alltäglich. Doch wann ist es zu viel? Wann sollte ich anfangen, aktiv zu werden und Maßnahmen gegen Stress zu ergreifen? Das werde ich oft gefragt. 


Doch es  gibt hierauf keine pauschale Antwort, denn Stress wirkt individuell. Mit Ihrem persönlichen  Stress Test  und der dazugehörigen Auswertung können Sie Ihren  Stresspegel zunächst selbst näher bestimmen und Ihre Stressgefährdung besser einschätzen. 

 

Sie erfahren so, ob Ihre Ampel noch auf grün oder schon auf gelb oder gar rot steht und wie dringlich es ist, aktiv zu werden.